Buckfast Linien 2020


Für die Zucht werden wir dieses Jahr den Schwerpunkt auf Hygieneverhalten setzten, in den Bewertungstabellen des Pedigrees auch als HYG+ bekannt. Dafür werden wir sogenannte Pin-Tests durchführen. Hierbei werden gezielt 50 Brutzellen mit Insektennadeln beschädigt oder abgetötet. Die Bienen müssen diese Zellen erkennen, öffnen und ausräumen. Je schneller sie dies tun, desto besser das Ergebnis.

Aber warum das alles?
Zunächst ist es für ein Volk wichtig, wenn es Brutkrankheiten erkennt und sich selbst davon heilen kann. Ein gutes Hygieneverhalten sorgt für vitalere und gesündere Völker.

Wenn man einen Schritt weiter gehen will, kann ein guter HYG+ Wert die Grundlage dafür sein, geschädigte Brut durch Varroa zu erkennen und auszuräumen. Natürlich ist das keine sichere Methode Varroatoleranz zu selektieren, aber die Richtung kann stimmen, und, das ist im Alltag wichtig, sie ist schnell und einfach durchführbar.

 

HYG+ Linien 2020

B4(AME) =
     .19 - B3(AME) ins B656(MA) :
     .18 - B75(HGL) ins B35(CHP) :
     .17 - B9(HGL) aml B108(MM) :
     .16 - B2(AME) aml B30(GV) :
     .15 - B17(AME) ins L185(CHP)

100% HYG+

Die B4(AME) hat sich nach Hygienetests besonders bewährt. Diese Linie hat schon nach acht Stunden 100% der Zellen erkannt und ausgeräumt. Sie wurde letztes Jahr mit Drohnen der Linie B656(MA) besamt, was sich als Glücksgriff herausgestellt hat. Für die Beschickung der Belegstelle Taubensuhl scheint sie optimal zu sein.

 

B62(AME) =
     .19 - B33(AME) ins B656(MA) :
     .18 - B8(AME) ins B35(CHP) :
     .16 - B5(AME) hbg B39(RS) :
     .15 - B17(AME) ins S72(CHP) :
     .14 - B7(AME) bal B54(TR)

80% HYG+

Die B62(AME) hat den Hygienetests gut abgeschlossen, dennoch ist noch Luft nach oben. Diese Linie hat nach 24 Stunden 80% der Zellen erkannt und ausgeräumt. Auch hier haben wir letztes Jahr die B656(MA) als Vaterlinie drauf gelegt. Bleibt auf jeden Fall spannend wohin sich diese Linie entwickelt.