Belegstelle Taubensuhl 2020


Als Drohnenlinie für die Belegstelle Taubensuhl in der Saison 2020 wird die B302(MM) von Magnus Menges zum Einsatz kommen. Alle Drohnenvölker werden von uns auf positives Hygieneverhalten (HYG+) getestet. Das heißt, alle Drohnenvölker müssen in 24h ausreichend beschädigte Brut ausräumen.

Das Pedigree:

B302(MM) = .18 - B22(MM) oie B285(BJB) :
.15 - B1(MM) ins B104(MM) :
.13 - B226(AM) mrk B129(TR) :
imq .12 - PS559 aml PS667

Linienbeschreibung B302(MM)

Die B302(MM) überzeugt durch Fruchtbarkeit und ein extrem gutes Hygieneverhalten. Obwohl wir bei der Auswahl der Drohnenlinie erst mitten in der Saison HYG+ getestet haben, war zu beobachten, dass diese Linie innerhalb von 24 Stunden 100% der Zellen öffnet und auch ausräumt. Nach diesem Zeitraum hatte die Königin sogar die ausgeräumten Brutzellen wieder bestiftet.

Die Frühjahresentwicklung ist früh und stetig, dabei entwickelt sie keinerlei Schwarmstimmung, was in guten Erträgen mündet. Die Bienen sind in ihrem Erscheinungsbild hell und sehr sanft. Sie ist sehr Wabenstetig, die Brut und der Honig sind hoch verdeckelt.

Bereits 2019 war die Mutter B22(MM) als Drohnenlinie auf der Insel Oie zur Aufstellung gekommen.

Die B302(MM), eine Generation weiter, eignet sich zur Anpaarung fast aller Linien. Sie besänftigt etwas ruppigere Linien und bremst den Schwarmtrieb auf jeden Fall ein. Positiv ist zu erwarten, dass der Honigertrag und die Fruchtbarkeit entsprechend verbessert werden können. Eine Linie, die starke Vöker aufbaut und dadurch aber auch entsprechende Trachtangebote benötigt. Sie eignet sich allerdings weniger zur Revitalisierung etwas zu träge gewordener Linien.

Vor allem aber was die Hygiene angeht sind positive Effekte zu erwarten. Bereits bei den ersten Flugmöglichkeiten im Jahr wurden alle toten Bienen vom Totenfall über den Winter aus dem Volk gräumt. Der Boden, die Beute und die Oberträger der Rähmchen sind ganz sauber "geputz". Eine sehr hygienische und auch vitale Biene.

Magnus Menges